Bildnerisches Gestalten

Kunst bietet die einzigartige Möglichkeit, sich in einer weltumspannenden Sprache auszudrücken und die eigene Geschichte zu erzählen. Flüchtlingskindern hilft sie, ihre „doppelte Sprachlosigkeit“ zu überwinden; neben der mangelnden Beherrschung der Sprache im fremden Land auch die Schwierigkeit, das Erlebte darzustellen.

Musik und Tanz

Die Tatsache, dass man beim Singen oder Tanzen vor allem miteinander und füreinander agiert, ist von großer Bedeutung. Während die Kinder und Jugendlichen eigene Tanz- und Bühnen-Choreographien entwickeln, beginnt ihre Kreativität zu wachsen, und es wird eine ganzheitliche Arbeit mit dem Medium Musik möglich. Ein weiteres Ziel ist es, Texte zu schreiben und eigene Lieder in einem professionellen Tonstudio aufzunehmen.

Fotografie

In den Workshops lernen die Jugendlichen neben Gestaltungsgrundlagen unterschiedliche Sichtweisen und verschiedene Ausdrucksmittel der Fotografie kennen. Die Kamera ist für die jungen Flüchtlinge ein Instrument, die neue Stadt kennenzulernen und durch die aufgenommenen Bilder das Gesehene und Erlebte zu reflektieren. So kann das Medium Fotografie zu einer ersten Orientierung beitragen und eine Hilfe bei der Suche nach der eigenen Identität sein.

Projekte

Neben den regelmäßigen Gruppen in Unterkünften für Asylbewerber  führen wir auch zeitlich begrenzte Projekte durch. So können sich die Kinder und Jugendlichen beispielsweise bei Skateworkshops sportlich betätigen, im Rahmen einer Schreibwerkstatt eigene Texte verfassen, ein Theaterstück erarbeiten und aufführen oder an gemeinsamen Ferienprojekten teilnehmen.